21. August 2011

Faber Castell im Test

Auf der Suche nach guten Stiften für Vivienne bin ich natürlich als Nürnberger erstmal zu Faber Castell gewandert.

Diese waren so nett, mir ein paar Stifte und einiges an Infomaterial für meine kleine zukommen zu lassen.



dieses waren:

  • 1 Tintenrolle uni-ball Vision RT
  • 1 Colour Grip 2001 Bleistift
  • 1 Colour Grip 2001 Jumbo Grip
  • 1 Stundenplan
  • 1 Infobroschüre zum Schreibenlernen mit System
  • 2 kleine Infobroschüren über Art Grip Aquarelle und über den Schulfüller
  • 1 Katalog über allgemeines Schreiben und Markieren
  • 1 Katalog über Art & Graphic Künstlerprodukte 
Der Colour Grip Jumbo sitzt gut in der Hand aufgrund seiner Dreiecksform, die ich sowieso für Vivienne bevorzuge, durch die angebrachten Noppen rutscht er nicht aus kleinen Fingern. Dieser ist perfekt für Schule und Freizeit. Es sind Wasservermalbare Farbstifte mit hoher Farbbrillanz.

Der Colour Grip Bleistift ist ebenfalls in der  von mir so geliebten Dreiecksform mit Noppen. Die patentierte Soft - GRIP - Zone ist ideal für Rechts und Linkshänder geeignet. Perfekt für die Feinmotorik und für unverkrampftes Malen und Schreiben. Die Hochpigmentierte Farbmine ist ideal für Aquarelltechnik, da sie voll wasservermalbar, extrem bruchfest durch eine Spezialverleimung ist.

Der Tintenroller ist zuverlässig auch bei hohen Luftdruckschwankungen, dokumentenecht und durch ein Sichtfenster kontrollierbar.

Der Tintenroller eignet sich besonders für schnelles Schreiben, ist sehr schnell trocknend und auch für Linkshänder ideal.

Vielen lieben Dank an Faber Castell für diesen schönen Test.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen