16. März 2012

KFZ - Alarmanlage mit GSM- und GPS- Funktionen GKA100

Ich habe ja HIER schon kurz berichtet das ich eine wirklich super Alarmanlage fürs Auto testen darf.

Nun folgt mein Bericht, ich bin wirklich begeistert :)

hier der Link zum Produkt: http://www.conrad.de/ce/de/product/841086




Der Einbau ist nicht ganz einfach, wir sind technisch schon nicht geistig umnachtet, aber wir brauchten Hilfe vom befreundetetn Werkstattmeister.

Produktbeschreibung:

Mit der Kfz - Alarmanlage kann ein Fahrzeug überwacht werden. Dabei liegt eine primäre Aufgabe nicht in der Abschreckung des Diebes, sondern über eine Live-Übermittlung einer Alarmnachricht an bis zu 6 Telefonnummern per SMS. Ebenfalls kann man sein Fahrzeug via GPS orten bis auf  2,5m.

Man kann die Alarmanlage via GPS Zonen so einstellen das sie sich das Fahrzeug nicht ausserhalb eines vorher festgelegten Radius aufhalten darf, sollte man das Fahrzeug verleihen, und sich der Entleiher nicht an die Abmachungen halten, wird einem eine SMS gesendet wo sich das Fahrzeug in diesem Moment befindet.

Die Alarmanlage ist über einen internen Akku gegen Manipulationen gesichert.

Der Einbau:

Einbauen kann man es wie man möchte, man sollte nur auf genügend Raum für die Verkabelung achten. Ebenso sollte man darauf achten das ein Empfang eines GSM Netzes möglichst gut ist.

Die Alarmanlage darf keinen ständigen Erschütterungen wie Motor/Fahrwerk ausgesetzt sein. Wir entschlossen uns den GPS Sender unter den Fahrersitz zu montieren, soll man ja auch möglichst nicht sehen.

Den Lautsprecher, direkt am Amaturenbrett und das Mikrofon beim Fahrer oben an der Seite der Blende.



Am Schlüsselbund befindet sich die Fernbedienung womit die Alarmanlage beim verlassen des Fahrzeugs aktiviert wird.


Inbetriebnahme:

Zur Inbetriebnahme der Alarmanlage benötigt man in jedem Fall ein Handy mit Sim Karte, eine zusätzliche Sim Karte,  für für das Gerät, es war natürlich super das ich O² Karten da hatte, so mussten wir nicht extra welche kaufen...und eine Spannungsquelle (USB)  benötigt man ebenfalls.

Nach dem einlegen schaltet sich das Gerät automatisch ein, man sieht es am grünen blinkenden LED Licht am GSM Status.

Sollte die LED allerdings rot leuchten, so existiert ein Fehler bei der Verbindung zum GSM Anbieter, eventuell das Gerät nochmals auf Werkseinstellung zurücksetzen und neu starten.

Ob der Alarm aktiv ist, sieht man an der externen Alarm LED, sollte diese nicht blinken oder leuchten, ist es nicht im Alarmzustand und kann auch keine SMS verschicken oder einen Rückruf durchführen.

Allerdings entstehen durch die SMS die üblichen Handykosten, wer also keine böse Überraschung erleben will, sollte in dem Fall auf eine Prepaid Karte zurückgreifen.

Anrufe:

Ein Anruf einer ubekannten Nummer, während der Alarm aktiv ist, wird sofort abgewiesen, bei bekannten vorer eingespeicherten Nummern wird das Telefonat direkt angenommen, sofern man dieses aktiviert hat mit dem Befehlt "INCALL"

Die Funkfernbedienung:

Diese hat 3 Aktivitäten...

ein normales LED vorne, daneben eine rote Taste - diese aktiviert den Alarm, oder deaktiviert den Alarm eben wieder, man hört eine Tonfolge, so dass man sicher sein kann, den Alarm scharf geschalten zu haben, oder eben deaktiviert zu haben.

Die 3. Taste ist einen Aktionstaste mit der man verschiedene Aktionen einstellen kann.

Zum Beispiel:

Anruf ankommend:

 Rote Taste:             Anruf abweisen
Schwarze Taste:     Anruf annehmen


 jemanden anrufen wollen:

Rote Taste: auflegen, die schwarze ist hierbei nicht wichtig

Wir haben es nach Anleitung wie hier beschrieben eingestellt und es funktioniert sehr gut.

Die schwarze Taste kann aber noch viel mehr :) z.B. Relais schalten, für eine bestimmte Zeit, bestimmte Funktionen und Alarm auslösen...

Konfiguration über SMS:

man schickt eine SMS an die Rufnummer der Sim Karte im Gerät, diese Methode ermöglicht es, die Alarmanlage von jedem beliebigen Standort aus zu aktivieren, deaktivieren oder Einstellungen zu ändern. Daher mein Tipp mit der Prepaid Karte ;)
Zum Schutz reagiert die Alarmanlage nur auf vorher, authentifizierte Nachrichten, da man eine korrekte PIN - Nummer mit übermittelt. Beim Anruf muss die mitgesendete Rufnummer einer der eingespeicherten 6 Nummern entsprechen.

Erschütterungsalarm:

Die Alarmanlage verfügt über einen internen Erschütterungssensor, mit dem mechanische Einwirkungen erkennbar sind.
Parkrempler haben nun keine Chance mehr!!!

Jedoch sollte man, um Fehlalarme zu vermeiden schauen das man die Fahrzeuggröße und den Montageort sorgfältig auswählt. Die Empfindlichkeit ist einstellbar von 0 - 10 dabei handelt es sich bei 2 um den AUS - Zustand und bei 10 um die maximale Empfindlichkeit.

Wir haben die Empfindlichkeit auf 3 eingestellt, da wir täglich Busse vom Busparkplatz vorbeidonnern haben, bisher ging der Alarm noch nicht los.

Die Anlage bietet eine wunderbare Möglichkeit, nämlich die, das man die Alarmanlage zu bestimmten Zeiten unterbrechen kann, ist sicher praktisch in der Arbeit, um nicht dauerhaft bei einem guten Parkplatz aus dem Büro geholt zu werden.

Diese Funktion kann man solange einstellen bis man die Liste mit dem RESET Befehl löscht.

Anrufannahme:

Jeder Anruf, dessen Nummer eingespeichert ist max. 6 an der Zahl, kann diese INCALL Funktion auslösen. Diese Funktion trifft natürlich nur so, wenn die Rufnummer nicht unterdrückt wird. 

GPS/GPSMAP Position zurücksenden:

Um Kosten zu sparen, kann die Incall Funktion dazu verwendet werden, an die anrufende Nummer die aktuelle GPS - Position zurückzuschicken. Hier werden nach dem Anruf entweder die GPS - Koordinaten oder ein Link per SMS an den Anrufer zurückgeschickt, sofern die Telefonnummer im Telefonbuch steht. Beim Parameter "ALL" wird die Telefonnummer an alle Anrufer zurückgeschickt.

Anruf Aktivierung:

Von vornherein wird jeder Anruf abgewiesen, damit der Fahrer nicht abgelenkt wird. Damit aber das GSM - Teil als normales Telefon für Anrufe verwendet werden kann muss es aktiviert werden.

Nach der Aktivierung wird jeder Anruf automatisch auf den Lautsprecher weiter geleitet, wenn die Telefonnummer aus dem Telefonbuch übereinstimmt.

Nachdem der Klingelton über den Lautsprecher ertönt, kann mit der roten Taste das Gespräch abgewiesen oder mti der schwarzen Taste angenommen werden.

Mit dem Parameter "ALL" wird jeder Anruf automatisch auf den Lautsprecher weiter geleitet.

Positionsbestimmung:

Mit Hilfe des GPS Empfängers kann die aktuelle Position des Fahrzeugs ermittelt werden. Des Weiteren hat der Fahrzeughalter die Möglichkeit einen bestimmten Radius für das Fahrzeug festzulegen und sich informieren zu lassen wenn das Auto diesen Radius verlässt. 

  • Je nach Position des GPS Empfängers, der Sichtverbindung zum Himmel und der Wettersituation kann es schon mal bis zu 5 Minuten dauern bis eine Ortung klappt. 
  • Die Zeit bis zur ersten Postionserkennung kann durch eine optimierte Position des Empfängers reduziert werden.
  • Innerhalb der ersten halben Stunde nach der Ermittlung können die GPS Daten eine höhere Abweichung haben. Dies hängt mit dem Signal zusammen, welches für die Genauigkeit Korrekturdaten benötigt. 
Allgemeine GPS Ortung:
 Man kann mit Hilfe eines Befehls die aktuellen GPS Koordinaten abfragen und ohne Auswertung in einer Antwort SMS zurückschicken. Bei diesem Befehlt muss man sich mittels Routenplaner selbst um die Auswertung des Standortes kümmern indem man die Koordinaten auf einer Website mit Kartenmaterial eingibt.

Zeit zwischen zwei Alarmbenachrichtigungen:
Im Alarmfall sendet die Anlage eine Alarm SMS. Weitere Mitteilungen des gleichen Typs werden nur versendet, wenn die entsprechende Situation für eine bestimmte Zeitspanne verlassen wurde. Diese Zeitspanne kann man jedoch verändern.
Wer es bis hierher ausgehalten hat, erhält jetzt noch die technischen Daten:

Temperaturbereich: -40 Grad Celsius bis + 85 Grad Celsius
Gewicht: 750 g mit integriertem  Akku und GPS Empfänger
Abmessungen: 100x63x32mm
Betriebsspannung: 6 - 32 V/DC 
Ladezyklus: ca. 3 Stunden nach vollem Akku
Stand by:  bis zu 120 Stunden ohne aktive Telefonate, SMS, kein GPS 
                    bis zu 60 Stunden ohne aktive Telefonate, SMS aber mit GPS
GSM Modul: Wavecom Q2400
Akku: Li-Ion 1100 mAh, 3,7 V
Sim Karte: 3V
Frequenzbänder: EGSM 900
                                  DCS 1800
GSM - Klassen:  Klasse 4 (2Watt) bei EGSM 900
                               Klasse 1 (1 Watt) bei DCS 1800

Schaltleistung Out 1/2: 30 V/DC 2 A
Eingang IN 1/2: Logisch L bei 0 V - 2,5 V, Logisch H bei 4,0 V bis max. 32 V, 3 mA bei 10 V/DC

Empfängertyp: Uranus - 628R
Empfindlichkeit: -165 dBm Verfolgung und Navigation, Kanäle 68 und GPS 21 C/A Code

Startdauer: Heißstart 1s, Warmstart 28s, Kaltstart 29s
Genauigkeit: 2,5 CEP
Fernbedienung: Funkfrequenz 433,92 MHz

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit der Alarmanlage, jedoch braucht man ein ziemlich schnelles Smarthphone um gute GPS Daten möglichst genau bekommen zu können, ebenfalls sind die Kosten nicht zu verachten die man mit jeder SMS hat, da das Gerät ja 6 SMS an 6 verschiedene Nummern schicken kann, daher mein Tipp mit der Prepaid Karte z.B. von O², da gibt es derzeit gratis Sim Karten mit einigen guten Features, die man hierbei sehr gut brauchen kann.

Ebenfalls bietet Conrad 48 Monate Garantie für nur 13 Euro zusätzlich für dieses super Gerät.

Vielen Dank an Conrad für diesen genialen Test, es hat uns riesen Spaß gemacht und wir sind wirklich froh unser Auto sicher zu wissen.


     




































































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen