28. Oktober 2012

Philips Lumea Precision Plus - die Lösung für langanhaltende Haarentfernung

Wer kennt das nicht, das nervige rasieren, epilieren, wachsen etc. pp. kaum das man sich rasiert hat, stehen am nächsten Morgen schon wieder die Stoppeln da.

Da ich ein echter Angsthase in Sachen epilieren bin, habe ich mich sehr gefreut als der Philips Lumea Precision Plus bei mir Einzug hielt.



Philips Lumea ist ein absloutes Highlight für jede Frau, denn es entfernt störende Haare langfristig - für langanhaltend glatte Haut ohne Stoppeln. Philips Lumea arbeitet mit der lichtbasierten Technologie "IPL" Intense Pulsed Light, die in professionellen Schönheitssalons zur Haarentfernung verwendet wird. Jetzt gibt es diese effektive Anwendung für zu Hause.

Der Lumea behandelt die Haarwurzeln mit sanften Lichtimpulsen, wodurch das Haar ganz natürlich ausfällt und das Nachwachsen verhindert wird. Um langanhaltend glatte Haut zu erzielen, sollte die Behandlung alle 4 - 6 Wochen wiederholt werden, je nach Körperstelle und - behaarung.

Philips bietet 5 Lichtintensitätsstufen für eine wirksame und sanfte Behandlung. Das Gerät eignet sich nicht für Rothaarige, grauhaarige und hellblonde Körperhaarfarbe. Lumea darf sich warm oder heiß anfühlen jedoch nie als unangenehm empfunden werden, dann sollte die Behandlung sofort gestoppt werden.


An dieser Grafik kann man sehen ob man geeignet ist oder nicht.






Man sollte vor Beginn unbedingt das Benutzerhandbuch lesen, den richtigen Aufsatz wählen und wichtig vorher rasieren.

Der Lumea hat 2 Aufsätze:

Körperaufsatz:

Der Körperaufsatz ist zur Behandlung von lästigem Körperhaar an Partien unterhalb des Halses vorgesehen, besonders an den Beinen. Der Körperaufsatz ermöglich eine schnelle Behandlung. Dieser eigent sich nicht fürs Gesicht.



Präzisionsaufsatz:

dieser enthält einen zusätzlichen integrierten Lichtfilter und ists zur Behandlung von Haaren an der Oberlippe, Kinn oder Wangen vorgesehen. Er kann zudem auch für andere empfindliche Körperpartien eingesetzt werden, wie zum Beispiel Achselhöhlen und Bikinizone oder schwer erreichbare Stellen, da dieser kleiner ist als der Körperaufsatz.




Verwendung:

Ein/Ausschalter betätigen
Lichtintensität einstellen, mittels des Hoch oder runter Schalters
Gerät im 90 Grad Winkel aufsetzen
Gerät gegen die Haut drücken damit die Bereitschaftsanzeige erscheint





dieses READY muss leuchten




Lichttaste drücken, es löst sich ein Blitz - man hat nun 2 Möglichkeiten weitere Lichtblitze zu erhalten. Entweder einzeln oder Blitztaste gedrückt halten und es lösen sich mehrere Blitze hintereinander.

Mein Ergebnis nach der 1. Behandlung:





Rechts behandelte Stelle - links noch unbehandelt.

Mein Fazit:

Die Bedienung war für mich erstmal nicht so leicht zu verstehen, denn mit dem Ladekabel kann man keine Haarentfernung durchführen.

Bis ich gemerkt hatte das man den Aufsatz aufdrücken muss, war auch eine Weile vergangen, aber als ich alles einmal geschafft hatte, war ich wirklich sehr begeistert.

Bei meiner Haarfarbe war es zwar mit Lichtintensität 5 ein bisschen heiß, aber nicht unangenehm.

Bereits kurz nach der Behandlung fielen schon einzelne Häärchen aus, von den Stellen die ich rasiert hatte.

Der Preis mit 499 Euro ist zwar sehr teuer, aber man hat keine zusätzlichen Kosten.

Ich werde den Lumea weiterhin nutzen und freue mich schon, wenn meine Schwester ihn ausprobiert. Sie ist ein hellerer Typ und ob es bei ihr einfacher geht als bei mir.

Man sollte tatsächlich vorher die wenigstens die beigelegte Kurzanleitung lesen, um gleich richtig starten zu können.

Zudem hat man eine 60 Tage Geld zurück Garantie



Danke an Philips für dieses schöne Testprodukt. Weitere Langzeitberichte werden folgen :)

1 Kommentar:

  1. Hört sich echtgut an. Das Gerät würde ich auch gerne mal ausprobieren. lg Gabi ;)

    AntwortenLöschen