22. November 2012

Augen auf beim Raclette Kauf - Emmi Käse

und seine Vorzüge möchte ich euch gerne vorstellen.

Bisher hatten wir noch keinen Raclette und wussten auch nicht was man dazu isst.


Da es an diesem Abend sehr stressig war, gab es kurz und knapp Raclette mit Kroketten und Brot. Sehr sehr lecker.

Bisher habe ich mir noch nie Gedanken dazu gemacht ob mit oder ohne Rinde.

Da aber Natamycin E235 unnötig zum Einsatz kommt und zwar offiziell zugelassen als Konservierungsstoff zugelassen ist und noch dazu ein Antibiotikum ist, werden wir da in Zukunft wohl sehr genau darauf schauen.

Emmi Raclette Käse, lagert mindestens 3 Monate und bedarf einer intensiven Pflege und kann so eine natürliche Rinde ausprägen. Da Emmi Raclettekäse aber aus Überzeugung der Schweizer Käsemeister zu verdanken ist, wird hier gänzlich auf Natamycin verzichtet.

Käsegourmets sind sich einig, in ein Raclette gehört die lecker knusprige Käserinde.





Dieser kleine Racletteofen wird mit 2 Teelichtern beheizt und macht zudem noch eine mockelige Stimmung.

Der Käse selbst ist sehr herzhaft und stark im Geschmack, was mir persönlich sehr gut schmeckt, meine Tochter und mein Mann waren ebenfalls sehr begeistert. 

Allerdings hat es wirklich gerade zu Anfang ca. 6-8 Minuten gedauert bis der Käse geschmolzen war, ich wäre dafür das man den kleinen Ofen bis auf 4 Personen vergrößern kann, also statt 2 Raclettepfannen dann 4 Stück, so muss man mit Kindern nicht allzu lange warten bis man selbst zum Essen kommt.

Laut Anleitung soll der Ofen 5 Minuten vorgeheizt werden und dann soll es 4 Minuten dauern bis der Käse geschmolzen ist, ich denke mit dieser Zeit kommt man nicht ganz hin.

Da es unser erster Raclette Abend im absoluten Stress war, waren wir begeistert wie problemlos man etwas leckeres zaubern kann.

Also Augen auf beim Raclette Käse Kauf :)

LG eure Vivi



1 Kommentar: