21. November 2012

Storio2 von Vtech- und meine Tochter ist total begeistert



Über die Facebook-Seite von Vtech wurden Tester für den neuen Storio2 gesucht. Storio2 ist ein Lern-Tablet für Kinder im Alter von 4-9 Jahren. Meine Tochter ist Ende Oktober gerade 4 geworden und durfte nun auch testen. Bericht O-Ton meiner Schwester :)

Schon beim Auspacken gab es leuchtende Augen, obwohl sie zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal erkennen konnte, was da eigentlich in dem Paket ist. Als sie den Inhalt dann in Augenschein nehmen konnte, gab es vor lauter Begeisterung kein Halten mehr. Sie erkannte ihn doch glatt aus der TV-Werbung wieder. 



·         Enthalten im Paket waren:

  • ·         der Storio 2 in der Farbe Blau (es gibt ihn auch noch in Pink)
  • ·         USB-Kabel
  • ·         2 Stifte zum Bedienen des Touch-Displays
  • ·         Bedienungsanleitung sowie eine CD für die Installation des Download-Managers

Das Einrichten übernahm meine Schwester als führende Testperson, da sie sich ja auch für den Test beworben hat. Erst einmal wurde ein Benutzerkonto für die Kleine angelegt, sie freute sich, dass sie dort ihren Namen wieder schreiben konnte. 

Innerhalb kürzester Zeit hatte sie begriffen, welche Funktionen der Storio2 so alles mitbringt (da war ich als Mama noch nicht einmal durch die Bedienungsanleitung durch). Anfangs nutzte sie kaum die mitgelieferten Stifte, sondern eher noch die Finger. Aber auch das hatte sie schnell heraus und nun nutzt sie eigentlich nur noch den Stift, was auch wesentlich weniger Fingerabdrücke auf dem Display zur Folge hat. 

Besonders gut finde ich hier bei, dass es ein Fach am Storio gibt, wo der Stift "geparkt" werden kann, denn so kann er nicht allzu schnell verloren gehen. 

Zur Zeit nutzen wir den Storio noch mit Batterien (4 R6 Batterien sind nötig), aber das separat erhältliche Netzteil steht schon ganz oben auf unserer Einkaufsliste. 

Der Storio 2 besitzt ein 5" Farbdisplay sowie eine um 180° schwenkbare Kamera mit 1,3 Megapixeln. Die aufgenommenen Fotos können mit lustigen Details wie Verzerrungen, Comic-Haaren und ähnlichem "verschönert" werden, was natürlich gerade den Kindern unwahrscheinlich Spaß macht. Die Fotos sind selbstverständlich nicht mit denen unserer Kamera zu vergleichen, da sie schon teilweise sehr verwackelt oder zu dunkel sind, aber für die Kinder reichen sie allemal aus, zumal Kinder ja das Fotografieren auch erst lernen müssen. Über die Kamera kann auch der Videorekorder genutzt werden, welchen meine Tochter aber bis jetzt eher selten nutzt. Auch hier ist die Bild- und Tonqualität ausreichend. 



Die Fotos und Videos werden in der Bildergalerie gespeichert, so dass man sie sich jederzeit wieder anschauen kann, und sie bei Gefallen über das mitgelieferte USB-Kabel auch auf den PC speichern kann. 



Auf dem Storio 2 sind bereits 15 Apps, wie zum Beispiel ein E-Book (Rufus in der Stadt), 3 Spiele ("Face Race", "Farbstudio" und "Rettet die Aliens") und das wichtigste Programm für meine Tochter: Die Kunstwerkstatt. Dort kann sie Bilder mit bunten Farben, Formen und Symbolen ausmalen und die Bilder auch abspeichern. Der Storio 2 hat 512 MB internen Speicher, kann aber mit Hilfe einer SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitert werden. Meine Tochter hat schon eine Menge Fotos und gemalte Bilder gespeichert, so dass uns bis jetzt der interne Speicherplatz völlig ausreicht. 

Bei dem Spiel "Farbstudio" kann sie sich ebenfalls künstlerisch auslassen, denn dort sind einige tolle Malvorlagen hinterlegt, die sie mit Farbe ausmalen kann.



Bei dem Spiel "Face Race" muss der Spieler eine Figur über ein Seil balancieren lassen und diesen mit Hilfe des Storio ausbalancieren. Somit ist kein "stumpfsinniges" Rumsitzen mit dem Storio möglich, da dieser bewegt werden muss. 

Nachdem sie jetzt einige Tage alle möglichen Bilder und Fotos verschönert hatte, sich diverse Geschichten angehört und mir auch ständig die vorinstallierte Musik vorgespielt hatte, haben wir ihr heute zwei Apps herunter geladen. 

Im Download-Manager gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Apps, welche sehr gut nach Alter, Kategorie und Lern-Bereich unterteilt werden können. Nach einigem Schauen entschieden wir uns dann für 2 Apps, die gerade in ihr aktuelles Interessen-Feld passen:
·         Kartenpaare (ein Memory-Spiel), da gehen ganz bestimmt keine Karten beim Spielen verloren, um dann Wochen später in irgendwelchen Spielzeugkisten wieder aufzutauchen
·         Buchstaben-Hündchen, ein Spiel wo sie auf spielerische Art die Buchstaben lernen und vertiefen kann. 

      Sie schreibt ja schon eine Menge Worte, und hier kann sie die einzelnen Buchstaben weiter vertiefen und die richtige Schwungführung lernen. 

Beide Apps hat sie heute mit großen Interesse gespielt, und auch ihr kleiner Bruder mit nicht einmal 2 Jahren durfte zumindest mit zuschauen. 

Ich finde den Storio 2 wirklich klasse, sie hat eine Menge Spaß und ihre Affinität zu Technik und Buchstaben kann sie dort weiter vertiefen. Und sie kann dort malen, ohne dass ich ständig über Stifte stolper oder auf ihren Blättern ausrutsche. Ihr Zitat: "Mama, jetzt brauch ich ja keine Zettel mehr, jetzt kann ich ja hier drin malen". Also alleine für die Mal-Funktion bekommt der Storio 2 von uns ein klares Plus. 

Der aktuelle Preis für den Storio 2 liegt derzeit bei etwa 90 Euro, was ich Angesicht der vielen Möglichkeiten und Funktionen für durchaus gerechtfertigt halte. Die Technik ist altersentsprechend verarbeitet und kann durch verschiedene Spiele und Apps jederzeit erweitert werden. 

Für Eltern, die kein Problem mit auf Technik-basierendem Spielzeug, und deren Kinder auch Spaß an der modernen Technik haben, ist diesers Tablet durchaus ein geeignetes Spielzeug. Ich habe meiner Tochter den Storio 2 bewusst offen zugänglich gelassen, und sie hat ihn nicht dauerhaft genutzt, so dass sie trotzdem noch mit ihrem anderen Spielzeug sowie ihrem Bruder gespielt hat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen