12. Oktober 2013

NESCAFE Dolce Gusto Circolo

Hallo meine lieben Leser,

nun möchte ich euch die NESCAFE Dolce Gusto Circolo Automatik vorstellen.
Wir durften diese im Projekt bei den Insidern testen.

Jetzt ist eine gewisse Zeit vergangen um meinen ausführlichen Bericht schreiben zu können. Ich verstehe manchmal nicht wie man einen Bericht schreiben kann wenn das Testprodukt doch gerade erst angekommen ist. Ich möchte schon ganz gerne ausführlich testen um auch richtig berichten zu können.

Und hier ist sie unser neues Familienmitglied:



Im Paket war: 

Natürlich das Herzstück die Dolce Gusto Circolo Automatic Kaffeemaschine
Und dazu:
8 leckere Sorten:
  • Latte Macchiato
  • Grande Caffeé Crema
  • Cappuccino
  • Dallmayr Crema dÓro
  • Latte Macchiato Vanilla
  • Choco Caramel
  • Espresso Barista
  • Chai Tea Latte

Dann diverses anderes, wie ein Leitfaden, Marktforschungsbogen, Garantiebrief (falls man sie behalten möchte: JA WOLLEN WIR)
und 3x 10 Euro Gutscheine für Freunde (die sind eh schon lange weg :)





Wir haben die Maschine in der Farbe rot bekommen, passt super in die weiße Küche, von daher war mir die Farbgebung recht egal, macht einen schönen farbigen Ton.

Die Anleitung ist wirklich sehr einfach gehalten, man versteht sie aber auch schnell.

Zuerst macht man einen Probelauf mit Wasser um das Gerät zu reinigen, das geht ganz schnell mit dem großen schwarzen Auffangbehälter, einmal mit heißem Wasser und dann nochmal mit kaltem Wasser.

Die Maschine hat hinten einen recht großen Wassertank, mit 1,3 Liter, es hat eine Markierung bis wohin man höchstens füllen darf.
Der Wassertank geht leider ein wenig unhandlich schwer raus und rein, wenn man sich dran gewöhnt hat klappt das recht gut.

Die Kaffeemaschine ist mit 15 Bar Druck ausgestattet, welche den Kaffee/Milch, Kakao etc. nach individueller Einstellung aus der Kapsel presst.
Getränke kann man von 5 - 45 ° Celsius herstellen, jaaa man kann auch Kaltgetränke machen :)
Die Größe der Kaffeemaschine ist ca. 30 cm hoch und 30 cm breit, es ist also nicht so ein riesiges Ding welches man noch irgendwo unter bringen muss und sie wiegt 3,7 kg, also auch nicht sonderlich schwer.

Unser erster Versuch war ein Cappuccino... zuerst die Milchkapsel in den Behälter für die Kapseln, einstellen wieviel Bar Druck ausgeübt werden sollen, dafür hat man oben ein Rädchen und die Packungen geben genau an, wie das Getränk am optimalsten eingestellt werden sollte, man kann natürlich auch variieren, für die erste Tasse haben wir uns genau dran gehalten:








Nachdem die Milch eingelaufen war, kam der Kaffee dazu, das Ergebnis sah so aus:


Der Cappuccino sah sehr lecker aus, allerdings dachten wir, das ist aber ein bisschen wenig, von daher haben wir in der Zukunft mehr Druck ausgeübt und das Rädchen voll eingestellt, so das alle Striche geleuchtet haben :) das schmeckt zum einen ganz toll und zum anderen bleibt nicht soviel Rest in der Kapsel.

Die Milch ist ganz toll und bleibt auch länger stehen (fällt also nicht gleich zusammen) doch schmeckt sie ein wenig wässrig, da könnte noch nachgebessert werden.

Der Dallmayr Cafe ist perfekt, hat meinem Mann am besten geschmeckt, und die Tochte liebt natürlích den Choco Caramel, der ist sehr lecker.
Ein Fazit meines Mannes: der beste Cappuccino den er je getrunken hat, nicht einmal in einem Café war dieser ihm gut genug, mir war eben die Milch zu wässrig.
Mein Favorit ist der Chai Tea Latte, sehr lecker, gerade jetzt wo es dunkel und nass ist, schön abends auf dem Sofa ein Tässchen einfach perfekt.

Die Beleuchtung beim zubereiten der Getränke ist klasse, ich muss morgens nicht schläfrig wie ich bin, das große Licht anschalten, denn dieses ist hell genug damit ich sehe was ich tu :) Die Beleuchtung ist echt genial und macht auch was her. Der Geräuschpegel ist angenehm, nicht störend, da war unsere Tassimo um Welten lauter.

Alle 4 - 6 Wochen sollte man die Kaffeemaschine entkalken, von daher unsere wäre bald fällig. Im Online Shop von Dolce Gusto  kann man sich ein Entkalkerset bestellen, anhand der Punkte im inneren der Kaffeesorten gibt es Codes, diese kann man einlösen und sich so auch exclusive Sorten bestellen, die es im Handel nicht oder noch nicht gibt ;)

Wir hatten vor der Dolce Gusto eine Tassimo, da waren viele Discs einfach nicht lesbar vom Barcode her, dadurch mussten wir einige entsorgen, das passiert uns mit der Dolce Gusto nicht mehr, es ist ein saueberes zubereiten, der große Behälter ist grad groß genug um ca. 3 Mischgetränke herzustellen und die Kapseln darin zu entsorgen fürs erste, denn es läuft immernoch Wasser aus, das macht schon mal eine Sauerei wenn man die Kapseln gleich in den Müll wirft.

Wir werden die Kaffeemaschine definitiv behalten, Danke ans Insiders Team für den genialen Test, es hat uns sehr großen Spaß gemacht.


Unser Fazit:

Pro: guter Geschmack, nicht zu teuer (4,79 € für 8 Mischgetränke oder 16 Kaffee), keine Kapsel umsonst, guter Milchschaum
Contra: zuviel Abfall, wässrige Milch, leider nicht alle Sorten im Handel erhältlich




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen