5. Januar 2016

Ein kleiner privater Einblick, unser Puschel :)

Hallo ihr lieben,

hab ich euch schon mal unseren kleinen Wuschel gezeigt?

Nein? Dann wird es höchste Zeit und eine kleine Geschichte dazu :)

Wir hatten 3 Jahre lang überlegt uns einen Hund zu holen, da wir ein sehr introvertiertes Kind (Asperger Syndrom, eventuell mal später mehr dazu) haben.

Damit sie nicht zu sehr in ihrer Welt untergeht, wollten wir einen Spielgefährten für sie haben, Mausi wäre sonst nie raus gegangen ;)

Also kam Seppi zu uns als er 5 Jahre alt war, seine Besitzerin war schon alt und er war in Pflege, da die Dame sehr sehr krank war und im Krankenhaus lag.

Eine Freundin rief mich an, ob wir Interesse hätten, JA und wie wir das hatten :D die Zeit war reif für ein neues Familienmitglied.

Am Tag als wir Seppi zu uns holten, starb seine Besitzerin und unser kleiner Schatz schien es gespürt zu haben, denn er trauerte enorm und wir wussten nicht ob er es bei uns schafft und uns nicht eingeht.

Wir waren ja völlig fremde Menschen und neue Umgebung und seine Besitzerin nicht mehr da, ach das war ein Trauerspiel, der arme kleine Kerl.

Seppi ist ein Mix aus Yorki und Mittelschnauzer und ist einfach so goldig und lieb und unser Herzstück, ohne ihn würden wir das Haus kaum verlassen außer zur Arbeit und wieder heim :) und wir waren in der Tat seit wir ihn haben erkältungsbedingt nicht mehr krank :) Gerade jetzt liebt er den Schnee und schubbert sich entlang. Er hat auch schon Freunde hier gefunden.

Hier steht er bei meiner Schwester vor der Haustür und will den Kindern "HALLO" sagen.


 Sein mitunter Lieblingsplatz ist bei unserer Tochter im Bett.




















  

Seppi ist mittlerweile ein festes Familienmitglied geworden und wir lieben den kleinen Kerl überalles.

Er ist inzwischen schon 4 Jahre bei uns :)

Eigentlich hat er 2 Familien die sich um ihn kümmern, uns und meine Schwester mit den Kindern. Er fühlt sich pudelwohl und ist nicht mehr weg zu denken.

Kommentare:

  1. Wir haben unserer 'kleinen' jetzt auch ein Hund gekauft, Schnuffel, wie sie ihn nennen wollte :)
    Mein Mann und ich sind der Meinung, dass es wichtig ist, dass unsere 'kleine' mit einem Haustier aufwächst und Verantwortung übernimmt.

    AntwortenLöschen
  2. Freue mich schon auf den nächsten Eintrag! :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  3. Ihr habt so Recht, Tiere brauchen unsere Kinder einfach :)

    AntwortenLöschen